Stress reduzieren und Burnout vermeiden – mit Musik

Stress ist ein allgegenwärtiges Problem in unserem hektischen Alltag. Musik kann hierbei eine wirksame Methode sein, um Stress zu reduzieren und Burnout zu vermeiden. In diesem Artikel erfährst du, wie dir Musik dabei hilft.

Stress reduzieren, Burnout vermeiden mit Musik

Wie kann man unterbewussten Stress abbauen?

Unterbewussten Stress abbauen – das ist in unserem heutigen Alltag mit andauernden Sorgen ein Problem. Viele Menschen leiden unter dem gehetzten Alltag und fragen sich, was sie gegen die oft unbewusste Belastung tun können.

Andere sind durch unterbewusste Ängste ständig im Alarmzustand und werden selbst nach Feierabend und am Wochenende noch von den Geschehnissen der Woche verfolgt. Schnell entsteht dabei ein Kreislauf, der im Burn-out münden kann.

Kreisverkehr

Darum stellt sich die Frage, was man denn tun kann um diesen Stress effektiv abzubauen und zu reduzieren. Für den Abbau von Stress – ob bewusstem oder unbewusstem – gibt es mehrere effektive Strategien.

Sport ist eine der besten Möglichkeiten, Stress effektiv zu begegnen. Denn durch die körperliche Betätigung werden Stresshormone, wie Cortisol und Adrenalin, abgebaut. Und der Körper kommt wieder ins Gleichgewicht. Da Körper und Seele eine Einheit bilden, kommt auch die Psyche wieder zurück in die Balance.

Aber Vorsicht, Sport sollte nicht selbst zum Stressor werden. Beispielsweise indem du immer an dein Maximum gehst. Oder dich in deiner Freizeit durch deinen Ehrgeiz verausgabst. Zu viel Sport ist nämlich auch schädlich und kann den Stressabbau verschlimmern. Besser ist es also, nur moderat Sport zu treiben, eben so viel, wie es dein Alltag gerade erlaubt.

Gerade wenn du bereits unter länger andauerndem Stress leidest, kostet es aber viel Überwindung, Sport zu treiben. Oft ist die Zeit knapp und Abends fehlt einfach die Energie dazu. Was kannst du dann tun?

Emotionalen Stress abbauen, so gehts

Musik machen oder zu hören ist eine der besten Methoden um emotionalen Stress abzubauen und Ängste zu verringern.

Denn wichtig ist bei Stress, dass du dir einen seelischen Gegenpol schaffst, der die Angstreaktion des Körpers wieder ins Gleichgewicht bringt. Nach einer Stresssituation ist die natürliche Reaktion, sich zu entspannen. Wenn du zum Beispiel von etwas überrascht wirst, dann versuchst du dich instinktiv danach zu beruhigen.

Auch bei seelischem Stress ist diese Entspannung wichtig. Aber oft vergessen wir das und verzichten im Alltag darauf, weil es noch so viel anderes zu tun gibt. Oder weil uns noch Sorgen quälen.

Dabei ist das bewusste Abschalten und Entspannen genau in dieser Situation wichtig. Schaffst du das nicht, deine Gedanken von den Sorgen abzulenken, dann drohst du in eine unbewusste Sorgen-Spirale abzugleiten, die letztlich zum Burn-out führen kann.

Denn Stress hat viel mit den Gedanken zu tun, die dir im Kopf herumgehen. Oft ist man sich der vielen Dinge, die man sich selbst den ganzen Tag über sagt, gar nicht bewusst. Denn das geschieht so schnell und automatisch, dass es dir gar nicht mehr auffällt.

Bekanntschaft, reden

Hilfreich ist es darum, über Probleme, die einem Angst machen, mit anderen zu sprechen. Beispielsweise mit Freunden oder Bekannten. So findet man oft Lösungsansätze, auf die man selbst nicht gekommen wäre. Aber allein schon das „von der Seele reden“ hilft dabei, die Last zu verringern. Und man bekommt nicht selten eine neue Perspektive auf die Dinge.

Ein weiterer Baustein des Stressabbaus sind Entspannungstechniken, die dir helfen können, um vom Alltag abzuschalten. Beispielsweise progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, aber auch Meditationen und Yoga.

Auch Musik kann eine schnelle und wirksame Methode sein, um Stress zu reduzieren und Ängste zu verringern. Denn Studien zeigen, dass Musik eine positive Wirkung auf das Gehirn hat und helfen kann, Entspannung und Ruhe zu schaffen. So kann gezielt ausgewählte Musik dazu beitragen, die Stimmung zu verbessern und Stress abzubauen.

Musik als Stress- und Burnout Behandlung zu Hause

Musik hat viele Wirkungen auf uns und kann bei der Behandlung von Stress und Burnout zu Hause eingesetzt werden. Denn Musik hilft erwiesenermaßen effektiv gegen Stress und Angst.

Eine Studie zum Musikhören im Alltag der Universität Wien hat gezeigt, dass Musik einen Stress-reduzierenden Effekt hat. Diese Stressreduktion führt dann auch zu einer Besserung körperlicher Symptome. So wirkt sich Musik auch auf den Körper positiv aus.

Musik hören hilft dir darüber hinaus beim Entspannen, was ein erster Schritt heraus aus dem Stresskreislauf ist. Denn Musik wirkt sich positiv auf unser autonomes Nervensystem aus und kann bei Stress, Ängsten, Depressionen und Schlafstörungen eine therapeutische Wirkung haben.

Spotify auf Smartphone

Wichtig ist bei Musik zum Entspannen die Auswahl der richtigen Lieder.

Fürs Herunterkommen und Chillen empfiehlt sich auf gediegenere Stücke zurückzugreifen, um den Stress effektiv abzubauen. Beispielweise wirkt Klassik in Studien beruhigend. Hier empfehlen sich gerade instrumentale Stücke, besonders Musik von Bach, Mozart und Händel.

Und wenn Klassik so gar nicht dein Ding ist? Die gute Nachricht: Es geht jede Musik, die dir hilft abzuschalten. Auch elektronische Chillout Musik oder Smooth Jazz. Was dir beliebt und bei der du eine Stress-reduzierende Wirkung empfindest.

Aufpeitschende Musikstücke sind natürlich zum Entspannen eher ungeeignet. Beispielsweise Rap oder Heavy Metal sind offensichtlich zu aufregend um damit richtig abzuspannen. Aber umgekehrt kann auch aggressive Musik einem dabei helfen Dampf abzulassen, wenn das einmal nötig ist. Nur ein Dauerzustand sollte es für Entspannen nicht sein.

Es empfiehlt sich also, Musik zu hören, die einem persönlich gefällt und angenehm wirkt. So kann man sich zum Beispiel eine Playlist von Lieblingsliedern erstellen, die man hören kann, wenn man sich gestresst oder überfordert fühlt.

Hilft schnell gegen Stress: Musik machen

Eine Steigerung des Effekts, dass Musik schnell gegen Stress hilft, bewirkt das aktive Musik machen. Denn das Musizieren hat neben den vielen anderen Vorteilen auch eine Angst-abbauende Wirkung. Stress abbauen ohne Medikamente ist also mit Musik möglich.

Es gilt in der Wissenschaft als bewiesen, dass das Musikmachen einen positiven therapeutischen Effekt haben kann. Nicht umsonst gibt es die Musiktherapie, mit deren Hilfe sich viele Leiden wie auch Stress oder Angstgefühle behandeln lassen.

Notenschrift

Diese beruhigende Wirkung der Musik kannst du durch das Spielen eines Instruments für dich selbst nutzen. Denn dadurch, dass du dich aktiv mit dem Instrument und Liedern beschäftigst, kannst du effektiv abschalten.

Im Gegensatz zum passiven Anhören von Musik, hast du dabei durch aktive Beteiligung den Vorteil, dass man noch besser abschaltet. Denn dein Denken konzentriert sich dabei ganz auf das Spielen des Instruments oder aufs Singen.

Dadurch kannst du beim Musizieren so richtig gut und schnell abschalten und bist für eine gewisse Zeit weg von den nagenden Gedanken, die bei dir Stress auslösen. Es ist nicht nur diese ablenkende Wirkung, die dabei hilft die Anspannung abzubauen.

Denn Musik erzeugt direkt beim Spielen Gefühle und wirkt dadurch intensiv auf die Emotionen ein. Und durch das Spielen kann man seinen Gefühlen auch Ausdruck verleihen. Auch das wirkt wie ein Ventil für die aufgestauten Ängste, Sorgen und Nöte.

Dazu kommt: Ein Instrument zu spielen macht einfach Spaß. Wenn du Lieder spielst, unterhältst du dich selbst und andere und hast dadurch eine große Freude. Wir wissen alle, dass nichts so ansteckend gute Laune verbreitet, wie wenn jemand uns Musik vorspielt.

Darum ist das Erlernen eines Instruments, eine der besten Möglichkeiten schnell Stress abzubauen, vom Alltag abzuschalten und einfach wieder Spaß und Leichtigkeit in dein Leben zu bringen.

Musik in der Band oder Gruppe – der Turbo gegen Stress

Noch wirksamer beim Stressabbau, als nur Musik zu hören, ist es, wenn du mit anderen Musik machst. Denn das Musizieren in einer Gruppe ist eine weitere Steigerung der Anti-Stresswirkung von Musik und beruhigt die Nerven am schnellsten.

Saengerin

Das hat mit der sozialen Komponente des Musikmachens in einer Gruppe zu tun. Den Effekt kennen wir auch schon selbst. Denn jeder von uns hat schon einmal mit anderen gemeinsam gesungen und die positive Wirkung gespürt. Nicht ohne Grund ist das Singen im Fußballstadion so beliebt.

Laut Studien ist das Singen im Chor besonders gut geeignet, um Ängste zu lösen und Stress zu reduzieren. Es soll dabei ähnlich gesund sein, wie regelmäßiger Sport. Durch das gemeinsame Musizieren werden Glückshormone ausgeschüttet, die das Wohlbefinden steigern, Ängste lösen und Stress abbauen. Musik machen und Singen wirkt dabei wie eine Art Meditation.

Und das wirkt auch als Burnout Prophylaxe. Denn laut einer Studie der Goethe-Universität Frankfurt sind Sänger und Sängerinnen weniger anfällig für Burnout.

Das gemeinsame Musizieren hat darüber hinaus laut Studien eine positive Wirkung auf den Körper. So wurde nachgewiesen, dass nach dem Musizieren vermehrt entzündungshemmende Stoffe ausgeschüttet werden und sich das Immunsystem verbessert. Diese Effekte wurden beim reinen Musik-hören aber nicht nachgewiesen.

Auch das Spielen in einer Band hat eine sehr wohltuende Wirkungen. Diese Wirkung entsteht durch den Kontakt mit anderen Menschen. Denn Musik ist im Grunde eine Art der Kommunikation und des Spiels. So findet also in einer Musikgruppe ein intensiver Gefühlsaustausch statt. Durch die soziale Interaktion verstärkt sich die Anti-Stress Wirkung.

Jazz Combo Band

Für Außenstehende ist das schwer zu beschreiben, denn das gemeinsame Musik machen berührt einen ganz intensiv. Man empfindet Emotionen, die die Musik hervorruft noch stärker. So ist der entspannende, lösende und aufheiternde Effekt der Musik in einer Gruppe noch intensiver.

Oft entstehen in Musikgruppen auch Freundschaften fürs Leben. Denn man kommt sich durch die Musik schnell näher. Das führt auch zu interessanten Gesprächen, in denen so mancher Tipp zur Bewältigung einer stressigen Situation herüberkommt.

Das richtige Instrument auswählen

Musik ist das beste Mittel gegen Stress. Wenn du Lust bekommen hast mit Musik zu entspannen und Spaß zu haben, dann stellt sich anschließend eine weitere Frage. Welches Instrument ist dafür am besten geeignet?

Geige

Dabei gilt es zu beachten, dass nicht alle Instrumente gleich sind. Es kommt auch darauf an, was du schon für Vorkenntnisse hast. Hast du noch nie ein Instrument gespielt, dann solltest du darauf achten, ein einfach zu erlernendes Instrument für den Einstieg auszuwählen.

Manche Instrumente, wie die Mundharmonika, sind dafür viel besser geeignet, als andere. Das hat damit zu tun, dass man für viele Musikinstrumente Fingergeschick benötigt, welches sich erst nach Monaten langsam entwickelt. Bei der Mundharmonika ist das nicht notwendig.

Darum ist es beispielsweise leichter, mit der Mundharmonika Musik zu machen, als mit der Geige oder der Gitarre. Gerade wenn man eh aufgrund eines gestressten Alltags wenig Zeit hat, ist es darum empfehlenswert, gleich von Anfang an ein Instrument zu wählen, dass es einem am Anfang einfach macht.

Mundharmonika, Blues Harp

Sobald du die Grundlagen fürs Spielen deines Instruments gelegt hast und gut spielen kannst, sollte es natürlich auch gut in moderne Musikgruppen hineinpassen. Für Rockmusik ist die Mundharmonika beispielsweise auch ein sehr willkommenes Instrument. Man fängt so zwei Fliegen mit einer Klappe – leichter Einstieg und Spaß beim Musik machen in einer Band.

Beispiele für einfache Instrumente findest du übrigens in diesen Artikeln von mir:

Fazit

Wie kann man am schnellsten Stress abbauen? Indem man aktiv Musik macht!

Zusammenfassend ist Musik eine wertvolle Methode zur Stressbewältigung und Entspannung. Sie kann uns helfen, uns zu beruhigen und unsere Stimmung zu regulieren. Und das ganz ohne Medikamente.

Musik wirkt auf die Emotionen und erlaubt es dir, Stress und unbewusste Ängste abzubauen. Die positive Wirkung auf die Seele tritt schon beim passiven Musik hören ein. Durch das Spielen eines Instruments wird die Wirkung nochmals gesteigert.

Die ultimative Wirkung hat das Musizieren in einer Gruppe oder in einer Band. Die intensiven Emotionen und das Zusammenspiel mit anderen Menschen erzeugt eine starke Stress-lösende Wirkung.

Für den Einstieg in die Musik empfehlen sich einfache Instrumente, die man auch in einer Band spielen kann. Die Mundharmonika ist das beste Instrument dafür.



Let the good times roll – Mark

Finde jetzt mehr über mich und meine Motivation für die Mundharmonika heraus.



Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn jetzt auf Facebook!









Quellen



Empfohlene Beiträge

Mundharmonika lernen

Mundharmonika spielen lernen

Mundharmonika Akkorde spielen

So spielst du Akkorde auf der Mundharmonika

Ihr Kinderlein kommet Mundharmonika

Einfache Weihnachtslieder 1: Ihr Kinderlein kommet

Mundharmonika gleich loslegen

Mundharmonika spielen: Was du wissen musst um gleich loszulegen

Verwandte Beiträge

Musikinstrumente für Einsteiger

Warum die Mundharmonika das perfekte Einsteigerinstrument ist

Ein Musikinstrument zu spielen ist ein geheimer Traum von vielen. Als Erwachsener ein Instrument zu lernen macht sehr viel Spaß und ist höchst erfüllend. Es ist leichter als du denkst. Doch welches Instrument soll man lernen? Ganz einfach: Mundharmonika!

02.04.2017 | Weiterlesen

erwachsene jugendliche kind musikinstrument lernen

Warum es nie zu spät ist ein Instrument zu lernen

Kann man als Erwachsener mit 50, 40, 30 oder 20 noch ein Musik-Instrument lernen? Viele Jugendliche und Erwachsene fragen sich, bis zu welchem Alter man noch ein Instrument lernen kann. Wie stehen deine Chancen? Die Antwort auf diese Frage bekommst du in diesem Artikel.

04.02.2023 | Weiterlesen

instrumente pfadfinder kompass

Die besten Musik-Instrumente für Pfadfinder

Ein gutes Musikinstrument für Pfadfinder muss sich in der freien Natur bewähren. Und es sollte während der Fahrt möglichst leicht zu transportieren sein. Und natürlich soll es den ganzen Stamm mächtig in Fahrt bringen. In diesem Artikel lernst du fünf Instrumente kennen, die aus meiner Sicht für Pfadis am besten geeignet sind.

13.06.2020 | Weiterlesen

hobby finden 4 bilder mundharmonikaspieler platine microcontroller farbige fäden schere tennisschläger auf tennisplatz

Langeweile ade – Ein neues Hobby finden

Was hilft mehr gegen Langeweile, als sich ein spannendes neues Hobby zuzulegen? Ob im Corona-Lockdown oder weil du einfach mal etwas Neues erleben möchtest. Ein Hobby öffnet dir eine neue, spannende Welt und bringt Spaß in dein Leben. In diesem Artikel entdeckst du die interessantesten Hobbys.

13.02.2021 | Weiterlesen

Verschiedene Musikinstrumente: Mundharmonika, Klavier/Piano, Saxophon

Vergleich: Wie schwierig sind Musikinstrumente zu lernen?

Wie schwer sind eigentlich verschiedene Musikinstrumente im Vergleich zueinander? Das ist eine interessante Frage, wenn du ein neues Instrument lernen willst. Darum machen wir in diesem Artikel den Vergleich, wie schwierig Musikinstrumente zu lernen sind.

07.08.2021 | Weiterlesen

13 mundharmonika mythen

Die 13 häufigsten Mythen über die Mundharmonika

Um die Mundharmonika ranken sich schon immer viele Mythen. Einige davon sind Vorurteile, andere haben einen wahren Kern. Hier erfährst du jetzt, was die häufigsten Mythen über die Mundharmonika sind.

06.04.2024 | Weiterlesen