Das Mundharmonika-Buch von Klaus Rohwer – Blick ins Buch & Rezension

Wenn du von der Mundharmonika begeistert bist und alles über sie wissen möchtest, dann habe etwas für dich. Vor kurzem ist ein neues Buch erschienen, das endlich mal umfassend alle für die Praxis wissenswerten Aspekte der Mundharmonika bündelt. Und das allen zeigt, wie vielseitig die Mundharmonika als Instrument in all ihren Facetten doch ist.

das mundharmonika-buch vorstellung rezension cover

Über den Autor Klaus Rohwer

„Das Mundharmonika-Buch“ stammt aus der Feder von Klaus Rohwer und ist im Tredition-Verlag sowohl als Hard*- als auch Softcover* erschienen. Klaus spielt schon seit seiner Jugend die Mundharmonika in allen Variationen.

Begonnen hatte es, als er für eine Klassenfahrt nach einem kleinen und transportablen Instrument suchte. Mit der Mundharmonika, einer Blues Harp, wurde er fündig und stieß auf eine lebenslange Liebe. Denn ihr einzigartiger Klang hatte ihn gepackt und sollte ihn sein Leben lang nicht mehr loslassen.

Ja, sie öffnete ihm sogar die Welt der Musik. Denn obwohl er in der Grundschule als unmusikalisch galt, hat er durch die Mundharmonika entdeckt, dass man sehr wohl musizieren kann, wenn man das will.

Also blieb Klaus ihr treu und lernte auf seiner Mundharmonika alle möglichen Lieder zu spielen, die er so in seiner Umgebung aufschnappte. Dabei stellte er fest, dass ihm noch Töne fehlen. So kam er schließlich zur Chromatischen Mundharmonika, auf der er fortan die meiste Zeit musizierte.

Porträt von Klaus Rohwer

Während seines Studiums hatte er nebenbei ein wenig Klavier gelernt und sich musikalisch gebildet, was sich später als sehr nützlich erweisen sollte. Denn durch seine anschließende Stelle in einem Forschungszentrum kam er quasi durch Zufall in eine Jazz-Band, in der er sich nochmals musikalisch ganz neu orientieren musste.

Durch seinen Bandleader steckte er sich damals mit dem Jazz-Fieber an. Und eben dieser Bandleader war es, der ihn auf Toots Thielemans aufmerksam machte. Das war ein Schlüsselerlebnis für Klaus, weil ihm Toots wiederum offenbarte, dass die Mundharmonika gerade auch im Jazz eindrucksvoll einsetzen werden kann.

Nach einem beruflichen Wechsel in seine Wahlheimat Ulm gründete Klaus sogar eine eigene Jazz-Band, in der er dann zwanzig Jahre die Mundharmonika spielte und sich musikalisch fortentwickelte. Zusätzlich spielte er gelegentlich noch auf Jam Sessions und in anderen Bands.

Er kennt die Mundharmonika in allen Ausführungen also aus der Praxis. Nebenbei hat er sich eine umfangreiche Sammlung an Mundharmonikas mit mehr als 100 Instrumenten aufgebaut.

Sammlung von Mundharmonikas Klaus Rohwer

Daneben beschäftigt sich Klaus mit allen Aspekten rund um das Instrument. Hilfreich ist dabei auch sein beruflicher Hintergrund als Physiker, der ihm so manchen Einblick in die Funktionsweise der Mundharmonika gegeben hat.

Klaus gilt darum als einer der weltweit wenigen umfassenden Kenner der Mundharmonika und ist in der Mundharmonika-Welt gut vernetzt. Seinen Erfahrungsschatz hat er vor vielen Jahren schon auf seiner Website veröffentlicht, die inzwischen als Referenz für Informationen über die Mundharmonika bekannt ist. Auch hält er Vorträge über den Jazz und die Mundharmonika, wie beispielsweise vor einigen Jahren auf dem World Harmonica Festival.

Über das Mundharmonika-Buch

Nun hat er also das Buch rund um das Thema Mundharmonika geschrieben, das er sich schon immer gewünscht hat. Endlich einmal ist alles, was man über dieses Instrument wissen muss, in einem einzigen Buch zusammenfasst.

Mit dem Buch verbindet Klaus auch ein Anliegen. Denn die Mundharmonika hat bei uns nicht den besten Ruf. Oft wird sie belächelt und nicht ernst genommen. Vermutlich, weil sie klein und im Vergleich zu anderen Instrumenten sehr preiswert ist. Dabei ist sie ein vollwertiges Musikinstrument, das in einem Lied oder einer Band den letzten Schliff gibt. Und das in vielen verschiedenen Musikrichtungen und Stilen.

Cover Vorderseite Rückseite Das Mundharmonika-Buch Klaus Rohwer

Darum findet man sie auch in unzähligen Soundtracks von Filmen, Hits aus den Charts oder in Hintergrundmusik. Wenn du genau hinhörst, ist die Mundharmonika überall präsent. Ganz offensichtlich haben Musikschaffende schon längst erkannt, was der Öffentlichkeit entgangen ist: Die Mundharmonika ist ein unglaublich gefühlvolles und vielseitiges Instrument. Dafür möchte Klaus in seinem Mundharmonika-Buch auch ein Bewusstsein schaffen.

Die bisherigen Bücher, die etwas ähnliches versucht haben, waren immer im Dunstkreis des einen oder anderen Herstellers entstanden. In diesem Buch ist das anders und es ist der erste wirklich unabhängige Blick auf alle Aspekte der Mundharmonika und Produkte aller Hersteller.

Das Mundharmonika-Buch deckt dabei, anders als alle bisherigen Versuche, sowohl Theorie, als auch Praxis ab. Es versteht sich indessen nicht als Lehrbuch, sondern eher als ein Nachschlagewerk. Trotzdem ist es jederzeit spannend und unterhaltsam geschrieben.

Klaus hält als Autor auch seine persönliche Meinung nicht hinter dem Berg, was zu so manchem Schenkelklopfer führt. Im Buch teilt er mit dir seine eigenen Erfahrungen, Anekdoten und Erlebnisse. Und er bezieht Ergebnisse aus der Forschung mit in das Buch ein.

Das alles ist in einem lebhaften Schreibstil gehalten, der einen einfach dazu animiert, weiterzulesen. Andere Leser sagen zurecht, das Buch hat Suchtpotential. So hat man es im Nu in einem Rutsch durch. Und gewinnt dabei noch viele neue Eindrücke und unbekannte Informationen über die Mundharmonika.

Ein Blick in den Inhalt des Mundharmonika-Buchs

Im Mundharmonikabuch findest du eine Menge an Informationen über die Mundharmonika und ihrer Verwendungsweisen. Es ist in mehrere Kapitel gegliedert und deckt ein großes Themenspektrum ab.

Blick ins Buch: Das Mundharmonika-Buch Klaus Rohwer

Das Buch ist mit vielen Bildern anschaulich gestaltet. Und du findest darin auch immer wieder Beispiele für die ungewöhnlichsten Mundharmonikas. Es bietet also vieles fürs Auge. Einige Bilder und alle Zeichnungen im Buch stammen von Klaus, der nebenher auch passionierter Hobby-Fotograf ist.

Das Mundharmonikabuch beginnt mit einem Überblick über alle Hersteller, von denen es doch überraschend viele in aller Welt gibt. Man bekommt anschließend einen Einblick in den Aufbau der Mundharmonika, wobei hier natürlich auch auf ein paar Unterschiede der verschiedenen Arten eingegangen wird. Neben den Bestandteilen der Instrumente, werden auch die Materialien an anderer Stelle genauer beleuchtet.

Als Physiker ist Klaus dazu prädestiniert, im Folgenden die Funktionsweise der Mundharmonika im Buch genau und anschaulich zu beschreiben. Das gilt auch für das mysteriöse Bending und Overbending, dem er in einem anderen Abschnitt auf den Grund geht.

Fehlen darf natürlich nicht eine umfassende Übersicht über die verschiedenen Mundharmonika-Typen. Von denen gibt es sehr viele unterschiedliche, mehr als sich die meisten Menschen vorstellen können. Und auch in unterschiedlichsten Größen, von der 3 Zentimeter kleinen Little Lady bis zu einer Riesen-Akkord Mundharmonika.

Diese werden in verschiedene Kategorien anhand ihrer Eigenschaften vorgestellt. Zum Beispiel nach ihrer Verwendung als Melodie- oder Begleitinstrument. So geht Klaus auf alle Einzelheiten und Varianten ein.

Blick ins Buch: Das Mundharmonika-Buch Klaus Rohwer

Darunter findet man dann auch die alten Bekannten diatonischen Instrumente, wie die Blues Harp oder die doppeltönigen Tremolo- und Oktav-Mundharmonikas. Auch Chromatische Mundharmonikas sind mal mit, mal ohne Schieber zu finden. Dazu werden die diversen Stimmungen und Sonderstimmungen dokumentiert.

Die Mundharmonika kann natürlich auch als Begleitinstrument, wie es die Bass- und Akkord-Mundharmonika sind, eingesetzt werden. Ebenso gibt es sogar Spezial-Instrumente, wie zum Beispiel Ultra-Bending und Overbending Mundharmonikas zu bestaunen. Selbst elektronische Mundharmonikas kommen mittlerweile vor. Daran kann man schon erkennen, welchen Variantenreichtum das Instrument hervorgebracht hat.

Neben allem Hintergrund-Wissen kommt auch der praktische Umgang mit der Mundharmonika nicht zu kurz. Denn Klaus Rohwer geht auch auf Praxisthemen, wie die verschiedenen Spielweisen, Verstärkung und Klangformung ein. Auch die unterschiedlichen Verwendungsweisen der Mundharmonika werden beschrieben.

Ein weiterer Gegenstand des Buchs ist Mundharmonika-Zubehör, wie beispielsweise Mikrofone, Halter oder Werkzeuge. Letztere werden für die Instandhaltung und Wartung benötigt, die natürlich auch beschrieben wird.

Blick ins Buch: Das Mundharmonika-Buch Klaus Rohwer

Geschmückt ist dies alles noch mit Tipps aus seiner langjährigen Spiel- und Bastel-Erfahrung. Klaus hat nämlich schon unzählige Mundharmonikas in seiner Werkstatt auseinandergenommen und bearbeitet. Er erklärt also wie man Stimmzungenwechsel, Schieberumbau, Stimmen und das Schmieren der Mechanik praktisch durchführt.

Was hat die Mundharmonika eigentlich mit der Gesundheit zu tun? Was hat es mit dem Zähneputzen auf sich? Kann die Mundharmonika auch für Linksverkehr umgebaut werden? Selbst eine Antwort auf all diese exotischeren Fragen bekommt man in Klaus Rohwers Buch.

Eine Übersicht bedeutender Mundharmonika-Spieler und Spielerinnen rundet das Buch am Ende ab. So bekommt man Anregungen, um sich in die Welt der Mundharmonika anhand von Aufnahmen von Künstlern hineinzuhören.

Daneben gibt es noch ein Füllhorn weiterer kleiner Aspekte, die in dem Buch zu finden sind. Man findet eigentlich alles, was man sich so vorstellen kann. Alles in Allem ist das Mundharmonikabuch von Klaus Rohwer eine Schatztruhe rund um alle Themen der Mundharmonika.

Fazit

„Das Mundharmonika-Buch“* ist das Nachschlagewerk für alle Mundharmonika-Spieler/innen. Es ist auch für Menschen, die sich für Instrumentenkunde interessieren, sehr zu empfehlen.

Der Autor Klaus Rohwer ist ein weltweit anerkannter und gut vernetzter Experte auf dem Gebiet der Mundharmonika, der sich ihr als Hobby widmet. Er kennt sie sowohl aus dem praktischen Einsatz im Jazz, als auch handwerklich aus der Werkstatt. Und Klaus ist durch seinen beruflichen Hintergrund als Physiker auch Kenner der Funktionsweise.

Die Biografie von Klaus zeigt, dass man selbst wenn man in der Schule als unmusikalisch galt, sich musikalisch fortentwickeln und Musik machen kann. Ihm gelang das mit seiner Liebe zur Mundharmonika.

In seinem Mundharmonika-Buch möchte Klaus der Mundharmonika endlich die verdiente Anerkennung verschaffen. Denn er stellt darin das vielseitige Instrument, das sehr oft in Filmen und in Hits zu hören ist, in allen Facetten dar.

Das gelingt ihm in einer lebhaften Schreibweise, wodurch man sich vergnügt in einem Rutsch durch das Buch liest und dabei eine Menge interessanter Dinge und Anekdoten über das Instrument mitnimmt.

Das Mundharmonikabuch umfasst 400 Seiten und ist im Verlag Tredition im Book-on-demand Verfahren erschienen. Es wird also auf Bestellung hin gedruckt. Erhältlich ist es als Soft-Cover* und Hard-Cover*.

 

Front-Cover: Das Mundharmonika-Buch Klaus Rohwer



Es kann entweder direkt beim Verlag oder im Buchhandel, z.B. bei buch.24.de* erworben werden. Auch Amazon führt das Mundharmonika-Buch*.



Hier direkt  Das Mundharmonika-Buch* von Klaus Rohwer bei Amazon bestellen.

Werbung









Ein Hinweis in eigener Sache: An der Entstehung dieses Buches habe ich als Lektor mitgearbeitet und bin in diesem Review natürlich nicht ganz unabhängig.



Let the good times roll – Mark





Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn jetzt auf Facebook!







Dieser Artikel enthält Affiliatelinks/Werbelinks*.

Empfohlene Beiträge

Mundharmonika gleich loslegen

Mundharmonika spielen: Was du wissen musst um gleich loszulegen

Mundharmonika Anfängerfehler

10 typische Anfängerfehler die du unbedingt kennen musst bevor du anfängst

Mundharmonika lernen

Mundharmonika spielen lernen

Verwandte Beiträge

Test Hohner Rocket Amp Mundharmonika Harp

Im Test: Hohner Rocket Amp

Im Test ist diesmal die Hohner Rocket Amp. Mit dieser neuartigen Harp verspricht der Hersteller ein Maximum an Lautstärke und Spielvergnügen. Ist sie wirklich so gut, wie versprochen? Erfahre es jetzt im Test-Review der Hohner Rocket Amp.

16.03.2022 | Weiterlesen

mundharmonika special 20 test hohner

Im Test: Hohner Special 20

Die Special 20 ist eine der am meisten gespielten diatonischen Mundharmonikas aus dem Hause Hohner. Wie ihr Name schon sagt, ist sie tatsächlich etwas ganz Spezielles. Denn sie war das erste Harp-Modell von Hohner mit einem Kunststoff-Körper.

02.06.2018 | Weiterlesen

mundharmonika 64 chromonica 280c test hohner

Im Test: Hohner 64 Chromonica III 280 C

Die Hohner 64 Chromonica III 280 C gibt bei den vieroktavigen Chroms schon seit Jahrzehnten den Ton an. Warum das so ist und wie sie sich im Vergleich mit aktuelleren Modellen schlägt, erfährst du in diesem Test-Bericht.

23.03.2019 | Weiterlesen

mundharmonika geschenk tipps ideen

10 Geschenk-Ideen für Mundharmonika-Spieler 🎁

Bist du auf der Suche nach einem Geschenk für einen Mundharmonika-Begeisterten? Oder du möchtest jemandem eine Mundharmonika schenken und suchst noch ein Zusatz-Geschenk? Vielleicht hat dich auch jemand gefragt, was man dir schenken darf. Hier findest du 10 Geschenk-Tipps für einen Mundharmonika-Spieler.

09.11.2019 | Weiterlesen

Seydel Blues 1847 Classic im Test

Im Test: C.A. Seydel Blues 1847 Classic

Die Seydel Blues 1847 Classic C im Test ist eine sehr beliebte Mundharmonika für Blues und viele andere Musikstile. Sie löste bei ihrer Vorstellung wegen ihrer Stimmzungen Begeisterung aus und fand seitdem viele Fans. Doch wird sie ihrem Ruf gerecht? Das verrät dieser Test-Bericht zur Seydel 1847 Classic.

09.09.2020 | Weiterlesen

mundharmonika chromatic de luxe test seydel

Im Test: Seydel Chromatic De Luxe

Die Seydel Chromatic De Luxe Mundharmonika ist bei Einsteigern wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften beliebt. Wie sie im Vergleich zu anderen Chroms abschneidet, erfährst du in diesem Artikel.

06.10.2018 | Weiterlesen