Welche Akkorde gibt es auf der chromatischen Mundharmonika?

In diesem Artikel erfährst du, welche Akkorde es auf einer Chromatischen Mundharmonika gibt. Und in den Tonaufbau-Tabellen findest du sämtliche Akkorde der Chrom. Damit kannst du sie gleich zur Begleitung einsetzen.

Akkorde Chromatische Mundharmonika

Überblick: Akkorde der Chromatischen Mundharmonika

Auf der Chromatischen Mundharmonika gibt es ein paar Akkorde, die du beim Spielen kunstvoll einsetzen kannst. Allerdings war die Chrom nie als Begleitinstrument gedacht. Die verfügbaren Akkorde sind daher sehr eingeschränkt. Darüber hinaus sind die Akkorde, die du auf der Chrom findest, selten alle in einem Lied zu finden.

Bei den Akkorden überwiegen die Moll-Tonarten. Die nützlichsten Akkorde sind C-Dur, c-Moll, d-Moll und h-Moll7 (englisch B-Minor7). Daneben gibt es noch verminderte Akkorde.

Aufgrund der Akkordauswahl eignet sich die Chrom eher fürs Melodiespiel. Denn meistens fehlen einfach Akkorde, die du für einen Song benötigst.

Wenn du eine Mundharmonika für die Akkord-Begleitung suchst, dann hast du mit einer diatonischen Blues Harp Mundharmonika bessere Möglichkeiten. Denn du hast hier zusätzlich noch den Dominant und Dominant-Sept-Akkord zur Verfügung.

Noch besser ist eine Akkord-Mundharmonika. Denn diese enthält alle gebräuchlichen Akkorde. Allerdings sind das große und im Verhältnis teure Instrumente, die üblicherweise in Mundharmonika-Ensembles zu finden sind.

Tonbelegung der chromatischen Mundharmonika

Bevor wir uns die Akkorde der Chrom ansehen, erfährst du hier, wie die Tonbelegung der Chromatischen Mundharmonika ist. Hierfür habe ich dir alle Töne einer Chromatischen Mundharmonika mit vier Oktaven Tonumfang in C-Dur aufgeschrieben.


Töne der Chromatischen Mundharmonika mit 4 Oktaven

Die Töne der Chromatischen Mundharmonika mit 4 Oktaven sind die folgenden:

Kanal

o
1

o
2

o
3

o
4

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Blasen

C

E

G

C

C

E

G

C

C

E

G

C

C

E

G

C

Ziehen

D

F

A

B

D

F

A

B

D

F

A

B

D

F

A

B



Wenn du den Schieber der Chromatischen Mundharmonika drückst, dann wird jeder Ton um einen Halbton erhöht. Dementsprechend verschiebt sich die Tonbelegung um einen Halbton nach oben. Wie du gleich sehen wirst, wirkt sich das auch auf die verfügbaren Akkorde aus.



Hier sind alle Töne, die du mit gedrücktem Schieber spielen kannst:

Kanal

o
1

o
2

o
3

o
4

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Blasen

C

E

G

C

C

E

G

C

C

E

G

C

C

E

G

C

Ziehen

D

F

A

B

D

F

A

B

D

F

A

B

D

F

A

B



Neben der vier-oktavigen Chromatischen Mundharmonika gibt es auch noch Chroms mit drei Oktaven.

Chroms im Vergleich: 4-oktavige Hohner Chromonica 280C und 3-oktavige Seydel Chromatic DeLuxe
Chromatische Mundharmonikas im Vergleich: vier-oktavige oben | drei-oktavige unten

Diese haben dann zwölf Kanäle. Ihre Tonbelegung ist sehr ähnlich zu der mit vier Oktaven. Es fallen nämlich lediglich die untersten 4 Kanäle weg, die in der Tabelle ganz links liegen. Der erste Ton fängt bei drei-oktavigen Chromatischen Mundharmonikas also in Kanal 1 an.

Blasakkorde der chromatischen Mundharmonika

Mit den Blas-Tönen der Chromatischen Mundharmonika kannst du schon einen Akkord spielen. Dabei ist es ganz egal, welche drei Töne du gleichzeitig spielst. Denn die zur Verfügung stehenden Töne sind nur C, E und G. Diese bilden genau einen Akkord für C-Dur. Einen anderen Akkord kannst du mit den Blastönen darum auch nicht spielen.

Akkordsymbol

Akkordname

Töne

Kanäle

C

C-Dur

C E G

o
1
o
2
o
3

1 2 3
2 3 4
...
8 9 10

Zusätzlich bekommst du aber durch Drücken des Schiebers einen Blaston-Akkord dazu. Denn alle Töne werden ja gleichzeitig um einen Halbton erhöht. Darum kannst du durch Drücken des Schiebers einen Cis-Dur Akkord spielen. Auch hier ist es völlig egal, welche drei Töne du gleichzeitig anspielst.

Akkordsymbol

Akkordname

Töne

Kanäle

C#

Cis-Dur

C# F G#

o
1
o
2
o
3

1 2 3
2 3 4
...
8 9 10

jeweils mit Schieber

Ziehakkorde der chromatischen Mundharmonika

Bei den Zieh-Tönen der Chromatischen Mundharmonika hast du viel mehr Akkorde zur Verfügung. Denn hier liegt die große Mehrheit aller Akkorde der Chrom. Die meisten dieser Akkorde sind in Moll.

Akkordsymbol

Akkordname

Töne

Kanäle

Dm

d-Moll

D F A

o
1
o
2
o
3

1 2 3

5 6 7

9 10 11

Dm6

d-Moll mit Sexte

D F A B

o
1
o
2
o
3
o
4

1 2 3 4

5 6 7 8

9 10 11 12

Bm7

h-Moll Sept-Akkord

B D A

o
3
o
4

1

3 4 5

7 8 9

Fb5

F-Dur halbvermindert

F A B

o
2
o
3
o
4

2 3 4

6 7 8

10 11 12

Bdim

H-Dur vermindert

B D F

o
4

1

2

4 5 6

8 9 10

Bm7(b5)

b-Moll halbverminderter Sept-Akkord

B D F A

o
4

1

2

3

4 5 6 7

8 9 10 11

Daneben gibt es auch noch einige eher ungebräuchliche Akkorde. Zum Beispiel H-vermindert (Bdim), F-Dur mit verminderter Quinte oder h-Moll7 mit verminderter Quinte. Diese wirst du nur sehr selten produktiv einsetzen können.

Auch bei den Zieh-Tönen bekommst du durch Drücken des Schiebers weitere Akkorde mit dazu. Und zwar sind die Akkorde wieder jeweils einen Halbton höher als mit nicht-gedrücktem Schieber.

Akkordsymbol

Akkordname

Töne

Kanäle

D#m

dis-Moll

D# F# A#

o
1
o
2
o
3

1 2 3

5 6 7

9 10 11

D#m6

dis-Moll mit Sexte

D# F# A# C

o
1
o
2
o
3
o
4

1 2 3 4

5 6 7 8

9 10 11 12

Cm7

c-Moll Sept-Akkord

C D# A#

o
3
o
4

1

3 4 5

7 8 9

F#b5

F#-Dur halbvermindert

F# A# C

o
2
o
3
o
4

2 3 4

6 7 8

10 11 12

Cdim

C-Dur vermindert

C D# F#

o
4

1

2

4 5 6

8 9 10

Cm7(b5)

c-Moll halbverminderter Sept-Akkord

C D# F# A#

o
4

1

2

3

4 5 6 7

8 9 10 11

Insgesamt stehen dir also mehr Moll-Akkorde als Dur oder verminderte Akkorde zur Verfügung.

Akkorde für andere Tonarten auf der chromatischen Mundharmonika

Wenn du eine Mundharmonika in C-Dur hast, kannst du auf dieser in allen Tonarten spielen. Denn du hast ja alle Töne der westlichen Musik zur Verfügung. Allerdings bleiben die Akkorde der Mundharmonika dabei natürlich unverändert.

Auf einer C-Dur Mundharmonika hast du also nur die oben genannten Akkorde zur Verwendung. Möchtest du andere Akkorde haben, dann musst du eine andere Mundharmonika in einer anderen Tonart wählen.

Chromatische Mundharmonikas gibt es in Stimmungen der Tonarten A, B (deutsch: H), Bb, C, D, E, F und G. Die darauf spielbaren Akkorde verschieben sich dabei jeweils um das Intervall zwischen dem C und dem Grundton der anderen Tonart.

Zum Beispiel ist das G von G-Dur eine Quinte über dem C. Die Blastöne lauten darum G, B(H) und D. Damit ist also ein G-Dur-Akkord beim Blasen möglich. Beim Drücken des Schiebers wird daraus ein Gis-Akkord.

Ein Akkord-Merke Kniff für die Chrom

Da du die gebräuchlichsten Akkorde der Chromatischen Mundharmonika an einer Hand abzählen kannst, ist es auch leicht sich diese zu merken.

Dafür gibt es eine Eselsbrücke: Grundton plus/minus eins.

Anwendung der Eselsbrücke

Die wichtigsten Akkorde der Chrom in C-Dur sind: C-Dur, c-Moll, d-Moll und h-Moll7. C-Dur ist die Tonart.

  • Grundton

    Für diese hast du jeweils einen Dur und einen Moll-Akkord. Also: Tonart in Dur und Moll sind schon einmal die Hälfte der nützlichen Akkorde

  • Plus eins

    Dazu kommt der Ton der in der Tonleiter einen Ton über dem Grundton liegt (Plus eins, die Sekunde). Also Bei C-Dur ist das ein D. Und dieser Akkord ist in Moll, also d-Moll.

  • Minus eins

    Der letzte Akkord liegt in der Tonleiter einen Ton tiefer, als der Grundton (Minus eins). Es handelt sich um einen Moll-Septakkord. Der Ton direkt unter dem C ist das H (Englisch: B), also h-Moll7.

Eselsbrücke auf G-Dur angewendet

Angewendet auf G-Dur kannst du also einfach folgendes herleiten:

  • Die G-Dur Tonleiter lautet: G, A, B, C, D, F#, G. Grundton ist G, du hast also G-Dur und g-Moll.

  • G plus eins ist das A, weil es der erste Ton der G-Dur Tonleiter ist. Du hast also a-Moll.

  • Und G minus eins ergibt Fis, denn F# ist der Ton direkt vor dem G. Das ergibt also fis-Moll7.



  • Insgesamt sind es bei G-Dur also G-Dur, g-Moll, a-Moll und fis-Moll7.

  • Dazu kommen natürlich noch die Akkorde die du durch Drücken des Schiebers bekommst. Diese sind jeweils einen Halbton höher: Gis-Dur, gis-Moll, ais-Moll und g-Moll7.

Fazit: Akkorde der Chromatischen Mundharmonika

Auf der Chromatischen Mundharmonika kannst du einige Akkorde spielen. Bei den Blastönen findest du zwei Dur-Akkorde. Sie sind jeweils um einen Halbton versetzt. Denn einer der Akkorde kommt durch Drücken des Schiebers hinzu.

Die Mehrzahl der Akkorde der Chrom sind aber bei den Zieh-Tönen anzutreffen. Hier findest du vorwiegend Moll-Akkorde. Daneben gibt es einige weniger gebräuchliche Akkorde, wie zum Beispiel H-vermindert.

Insgesamt sind die Akkorde der Chromatischen Mundharmonika eher ungebräuchlich. Denn sie wurde eigentlich als Melodie-Instrument konstruiert. Die verfügbaren Akkorde sind darum nur sehr selten in einem Lied anzutreffen.

Für die Akkordbegleitung ist darum eine diatonische Blues Harp Mundharmonika oder eine Akkord-Mundharmonika besser geeignet.



Let the good times roll – Mark

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn jetzt auf Facebook!



Empfohlene Beiträge

Mundharmonika Hänschen klein Anfänger klingen

Warum du immer noch wie „Hänschen klein“ klingst

Pflege und Erhaltung der Mundharmonika

Pflege und Erhaltung deiner Mundharmonika

mundharmonika top 5 chrom

5 Meister der Chromatischen Mundharmonika, die du kennen musst

Mundharmonika Alle meine Entchen

Alle meine Entchen: Sofort mit der Mundharmonika spielen

Verwandte Beiträge

mundharmonika einspielen daumen hoch

Gleich loslegen, oder zuerst Mundharmonika einspielen?

Wenn du eine neue Mundharmonika gekauft hast, möchtest du am liebsten gleich loslegen. Doch manche warnen, dass dadurch die Mundharmonika kaputt geht. Wie kannst du die Langlebigkeit deiner Harp sicherstellen?

02.03.2019 | Weiterlesen

mundharmonika tonarten harps koffer

Alles über Mundharmonika-Tonarten

In diesem Artikel bekommst du Antworten auf alle deine Fragen über Tonarten der diatonischen Mundharmonika, auch Blues Harp genannt.

23.01.2021 | Weiterlesen

Mundharmonika in Hand gehalten

Die Mundharmonika halten - wie mache ich das richtig?

Der erste Schritt zum Mundharmonika spielen ist, die Mundharmonika zu halten. Von der Haltung hängt unter anderem auch dein Sound ab. In diesem Artikel erfährst du, wie du die Mundharmonika von Anfang an richtig hältst.

01.07.2017 | Weiterlesen

Trotz üben feststecken mit Mundharmonika

Trotz Üben kommst du nicht voran? Daran liegts!

Deine ersten Schritte mit der Mundharmonika hast du erfolgreich hinter dich gebracht. Und du kannst schon die ersten Lieder spielen. Aber jetzt hast du den Eindruck, dass du nicht weiter kommst – obwohl du viel übst. Was machst du falsch? Entdecke jetzt, wie du wieder in Schwung kommst.

28.09.2019 | Weiterlesen

mundharmonika spielen mini harp musik noten

So spielst du Mini-Mundharmonika

Liegt die Mini-Mundharmonika erstmals in den Händen, so fragt man sich, wie man diese denn spielt. In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst um erfolgreich Mini-Mundharmonika spielen zu lernen.

06.07.2019 | Weiterlesen

mundharmonika tremolo oktav spielen

So spielst du Tremolo- und Oktav-Mundharmonikas

Du hast eine Mundharmonika aus deiner Kindheit gefunden, die dir einmal geschenkt wurde? Oder vielleicht hast du in einer Schublade ein Erbstück ergattert. Jedenfalls möchtest du jetzt Tremolo-Mundharmonika spielen. In diesem Artikel erfährst du, wie du das machst.

16.05.2020 | Weiterlesen